Tal der Tempel
Agrigento
(34)

Tal der Tempel Tickets und Touren

Erleben Sie Kultur und Natur in Siziliens Tal der Tempel, das seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sehen Sie sich die griechischen Tempel einer...

Unter den Top 5 in Agrigento
Mehr erfahren
Gewünschter Zeitraum
Sortieren nach: Beliebtheit
Filtern nach:
Alle
Führung
Tour mit Audioguide
Archäologische Touren
(31)

Der Archäologie- und Landschaftspark Tals der Tempel in Agrigent ist eine archäologische Stätte in Sizilien, die einen unglaublichen Erhaltu...

Dauer
1 Tag
Verfügbar auf: Deutsch
Tour mit Audioguide
18
Touren zu Fuß
(3)

Gönnen Sie sich eine Reise in die Vergangenheit, in eine Geschichte, die Sie atemlos werden lässt! Der archäologische Park von Agrigento , i...

Dauer
2 Stunden
Verfügbar in 2 Sprachen
Führung
34.90
Tagestouren & Ausflüge

Beginnen Sie Ihre Reise in Palermo und erreichen Piazza Armerina. Bei der Ankunft besuchen Sie die beeindruckende römische Villa von Casale ...

Dauer
11 Stunden
Verfügbar auf: Englisch
Führung
145
Touren zu Fuß

Das Dorf der Tempel ist eine besondere Ausgrabungsstätte in Agrigent (im Griechischen Akragas), Sizilien. Es ist einer der beeindruckensten ...

Dauer
2 Stunden
Verfügbar auf: Deutsch
Führung
260

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Stadtbesichtigungen

Agrigent lässt sich auf der Akropolis der antiken griechischen Stadt nieder. Sein Stadtplan verbinde...

44.85
Touren zu Fuß

Das Tal der Tempel ist eine archäologische Stätte in Agrigento (antike griechische Akragas), Sizilie...

52.50
Auf den Spuren der Geschichte

Die archäologische Stätte von Eraclea Minoa erstreckt sich entlang einer weißen Landzunge mit Blick ...

5.40
Essens- und Weinverkostungen

Planeta brings together five estates with wineries located from west to east throughout Sicily. It i...

25

Wissenswertes

Erleben Sie Kultur und Natur in Siziliens Tal der Tempel, das seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sehen Sie sich die griechischen Tempel einer der schönsten archäologischen Stätten der Welt an, die fälschlicherweise als "Tal" bezeichnet auf einem Höhenzug errichtet wurde. Sie kommen über das Meer in Agrigento an, das nur 3 km entfernt liegt, um die antiken Ruinen vor der Kulisse der Hügelstadt zu sehen, die eine der einzigartigsten Aussichten Europas bietet.

Die archäologische Stätte ist über 1.200 Hektar groß und umfasst acht dorischen Tempel, eine frühchristliche Nekropole, Heiligtümer, Gräber und das Olympieion. Die 582 v. Chr. gegründete Stadt war wohlhabend und eine der wichtigsten und kulturell fortschrittlichsten griechischen Städte im Mittelmeerraum. Bringen Sie Ihre Wanderschuhe mit und nehmen Sie sich mindestens drei Stunden Zeit, um die beiden Teile des Parks zu sehen, die in östliche und westliche Zone unterteilt sind.

Parken Sie auf einem der beiden Parkplätze in der Nähe der Kasse Porta Quinta-Sant'Anna in Contrada Sant'Anna in der Via Caduti di Marzabotto oder der Kasse des Tempels Giunone in der Via Pano-ramica Valle dei Templi. Der Park ist täglich von 8:30 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet. Nehmen Sie, wenn Sie Ihr Ticket holen auch eine Infobroschüre mit, um mehr über die Geschichte des Park zu erfahren, oder wählen Sie zwischen privaten und Gruppentouren oder Führungen mit Audioguide. Vergessen Sie nicht eine Flasche Wasser und Sonnenschutz einzupacken, besonders in den Sommermonaten. Von Juli bis September sollten Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, den Park während den verlängerten Öffnungszeiten von 19:00 bis 23:00 Uhr zu besuchen.

Beginnen Sie in der östlichen Hälfte des Tals der Tempel, wo Sie die am besten erhaltenen und beeindruckenden Bereiche der Ruinen finden. Diese umfassen die drei Tempel aus dem 6. Jahrhundert, der Heraklestempel (Tempel A), ist der älteste im Park, im Inneren soll sich eine riesige bronzene Heraklesstatue befunden haben. Heute sieht man nur noch 8 der 38 Säulen, die Kriegen und Naturkatastrophen überdauert haben.

Weiter nach Westen, vorbei an 800 Jahre alten Olivenbäumen und byzantinischen Gräbern sieht man den Concordiatempel (Tempel F). Dieses monumentale Bauwerk aus dem Jahr 430 v. Chr. ist weitgehend erhalten geblieben, da es im 6. Jahrhundert in eine christliche Kirche umgewandelt wurde, die den Aposteln Petrus und Paulus gewidmet war. Der Concordiatempel wird von 6 Säulen und an den Seiten von 13 Säulen flankiert, davor befindet sich die Statue des gefallenen Ikarus.

Am anderen Ende des Hochplateaus steht der Hera- oder Junotempel (Tempel D). Heute stehen noch einige Säulen, die Überreste eines riesigen steinernen Opferaltars und Stufen, die noch Spuren der Brände von 406 v. Chr. aufweisen, als Akragas von den Karthagern erobert und geplündert wurde.

Überqueren Sie eine Hängebrücke, die die östlichen Hügel mit den Tempeln von Hera, Concordia und Herakles mit dem unteren Bereich mit dem Jupiter- und Dioskurentempel und dem Heiligtum der Chtonischen Gottheiten auf der westlichen Seite verbindet. Hier finden Sie die Überreste des Zeustempels, einer der größten Tempel der Antike. Das aufwändige Bauwerk wurde wahrscheinlich nie fertig gestellt und von den Karthagern beschädigt. Ein Modell ist jedoch im nahegelegenen Archäologiemuseum zu sehen.

Besuchen Sie auch die Gärten von Kolymbéthra, die sich zwischen dem Dioskurentempel und dem Vulcanustempel befinden. Alte römische Wasserbecken wurden hier in eine üppige Landschaft verwandelt. Nachdem die Gärten über Jahrhunderte verwilderten hat der Fondo Ambiente Italiano (FAI) diese wieder in seine ursprüngliche Schönheit zurückversetzt mit einer vielfältigen Flora von Myrte, Mastixsträuchern, Pistazien und Ginstersträuchern, Weiden- und Weißpappelbäumen, alten Sorten von Zitronen-, Mandarinen- und Orangenbäumen, Maulbeerbäumen, Kaktusfeigen und Johannisbrot, Mandelbäumen und alten "Sarazenen"-Olivenbäumen.

Mehr erfahren

Wegbeschreibung

Tal der Tempel Strada Panoramica dei Templi 92100 Agrigento Agrigento
Nehmen Sie jede Stadt einfach mit Holen Sie sich jetzt unsere App für iOS & Android